“Ich geh nur mal kurz auf Facebook…”

Handy

 

 

 

 

 

 

 

 

“…oder Twitter, oder Xing. Ich checke nur schnell meine Whatsapp-Nachrichten und guck noch eben was mein Freund da gepostet hat…”

Und ehe man sich versieht, ist wieder eine Stunde rum. Besonders dann, wenn man eigentlich Wichtigeres zu tun hätte. Man will ja seine Hausaufgaben machen, lernen oder sich auf die Arbeit konzentrieren. Aber das Internet lauert immer verlockend im Hintergrund, und nur allzu oft erliegen wir der Versuchung, meistens mit dem Vorsatz “nur kurz mal eben reinzuschauen”.

Kann man dagegen etwas tun? Klar kann man! 🙂 Hier sind vier hilfreiche Gadgets, mit denen man die Ablenkungen, die das Internet bereit hält, bekämpfen kann:

  1. Freedom

Ein Programm, das den Zugang zum Internet für bis zu 8 Stunden blockiert. Du willst mal komplett abschalten? Dann ist dieses Tool das richtige für dich! Das Programm kostet 10 $ und kann hier runtergeladen weden. Nachteil: Gibt es leider nicht als App für Smartphones.

  1. Anti-Social

Ein Programm, das “störende” Seiten, wie Facebook, Youtube oder Twitter blockiert. Außerdem ist es personalisierbar: Blocke weitere Seiten, wenn du möchtest. Anti-Social gibt’s für 15 $  hier zum Download. Wer kein Geld ausgeben möchte, kann sich das kostenlose Firefox Add-On “LeechBlock” runterladen. Es erfüllt einen ähnlichen Zweck..

  1. RescueTime

RescueTime blockt zwar deine Websites nicht, zeigt dir aber auf, wie viel Zeit du auf welchen Seiten “verschwendest”, indem es dir am Ende des Tages ein Protokoll über deine Web-Aktivitäten liefert. Auch als App erhältlich.

  1. WriteRoom und Dark Room

Brauchst du ein bisschen Ruhe zum schreiben? Dafür gibt es WriteRoom (für Mac) bzw. Dark Room (für Windows). Dein Computer wird ganz einfach auf eine Funktion reduziert: Schreiben.

Du siehst: Du bist dem Internet nicht hilflos ausgeliefert. 😉 Ein bisschen Disziplin gehört natürlich immer dazu, aber diese Gadgets bringen dich auf den richtigen Weg.

Glaubst du, dass solche Apps hilfreich sind? Vielleicht denkst du auch, dass wir gar nicht zu viel Zeit im Internet verbringen? Schreib uns deine Meinung!